¡Hola a todas y todos!

En el proceso de mejora de nuestro sitio web, tomamos una decisión importante para que kinolatino.de se volviera más estructurado, más rápido y menos complicado: a partir de ahora las noticias sobre el cine latinoamericano se escribirán exclusivamente en alemán.

Obviamente, eso no quiere decir que la comunicación en español se termine ahí. Seguimos con la mirada internacional. Por favor: escriban, pregunten, y ponganse en contacto con nosotros, también en castellano, o, ya que estamos, en portugués e inglés.

Saludos cordiales de la redacción.

 

 

Kinolatino.de tiene ahora también cuenta de Facebook ("kinolatino.de") y de Twitter ("@kinolatinoDe")

 


21. Festival Internacional de Cine de Mar del Plata

Vom9. bis 19. März 2006 fand in Argentinien die 21. Ausgabe des FestivalInternacional de Cine de Mar del Plata statt, eines der wichtigstenFilmfestivals in Südamerika.

 

Nachdemdas Festival aus politischen und wirtschaftlichen Gründen 26 Jahre langnicht veranstaltet werden konnte, wurde es 1996 wiederbelebt. Neben deroffiziellen Sektion, in der Preise an Filme aus aller Welt vergebenwerden, gliedert sich das Festival in fünf weitere Sektionen, diebestimmte thematische Richtungen aufgreifen. So werden nebenSpielfilmen auch Dokumentationen und Animationsfilme vorgeführt.

 

DiesesJahr wurde eine mexikanische Produktion zum Besten Film gekürt:NOTICIAS LEJANAS – NEUIGKEITEN AUS DER FERNE von Ricardo Benet, voreinigen Wochen bereits der große Sieger bei den mexikanischenFilmpreisen und bei uns im letzten Jahr auf dem Filmfest München zusehen.

Im Film macht sich der 17-jährige Martín, der ineinem kleinen Dorf auf der mexikanischen Hochebene aufgewachsen ist,auf eine Reise in die Stadt, die zu einer Reise ins Erwachsenenlebenwird.

 

Zwei weitere lateinamerikanischeFilme, die in Mar del Plata ausgezeichnet wurden, waren CINEMA,ASPIRINAS E URUBUS des Brasilianers Marcelo Gomes und DERECHO DEFAMILIA(bereits auf der Berlinale zu sehen) des Argentiniers DanielBurman. Beide erhielten den Silbernen Astor für den BestenIberoamerikanischen Spielfilm.

Die website des Festivals ist  www.mardelplatafilmfest.com


[Zurück]

  gefördert von:
klfslogo_sw_mit_schrift