¡Hola a todas y todos!

En el proceso de mejora de nuestro sitio web, tomamos una decisión importante para que kinolatino.de se volviera más estructurado, más rápido y menos complicado: a partir de ahora las noticias sobre el cine latinoamericano se escribirán exclusivamente en alemán.

Obviamente, eso no quiere decir que la comunicación en español se termine ahí. Seguimos con la mirada internacional. Por favor: escriban, pregunten, y ponganse en contacto con nosotros, también en castellano, o, ya que estamos, en portugués e inglés.

Saludos cordiales de la redacción.

 

 

Kinolatino.de tiene ahora también cuenta de Facebook ("kinolatino.de") y de Twitter ("@kinolatinoDe")

 


Rencontres Cinémas d’Amérique Latine in Toulouse

Vom17. bis zum 26. März 2006 hat in Toulouse die 18. Ausgabe derRencontres Cinémas d’Amérique Latine stattgefunden. Das erklärte Zieldieses Filmfestivals ist es, dem europäischen Publikum die Originalitätund Vielfältigkeit des lateinamerikanischen Kinos näher zu bringen.

 

SeitBeginn des Festivals im Jahre 1989 wurden mehr als 2000lateinamerikanische Filme vorgeführt und deshalb zählt dieseVeranstaltung, nicht ohne Grund, zu den wichtigsten Förderern deslateinamerikanischen Kinos in Europa. In verschiedenen Sektionen, soz.B. „Panorama“, für erfahrene Regisseure, oder „Découverte“, für dieerste und zweite Produktion eines Regisseurs, versucht man dasInteresse am cinematographischen Lateinamerika zu wecken. Zudem sehensich die Rencontres auch als eine Plattform für den Austausch vonInformationen über die Kultur und die aktuelle soziale und politischeLage des Kontinents.

 

Wiebei jedem großen Festival ist die Preisverleihung auch bei denRencontres ein wichtiger Aspekt. Dieses Jahr wurde unter den siebenAnwärtern des Grand Prix Coup de Coeur die chilenische Produktion LASAGRADA FAMILIA von Sebastián Campos zum Gewinner auserwählt. Der Filmhandelt von einer bürgerlichen Familie, die ihre Osterferien imvertrautem Kreise auf dem Meer verbringt. Die Ankunft der Verlobten desSohnes dient als Auslöser von Konflikten und Dramen. Der Grand PrixCoup de Coeur ist eine mit 6100€ dotierte Auszeichnung, die denVertrieb innerhalb Frankreichs erleichtern soll.

 

Der vom Publikum gewählte Intramuros-Preis, welcher 1500€ für eineWerbekampagne bereit stellt, ging ebenfalls an einen chilenischenSpielfilm. EN LA CAMA von Matías Bize, dem Regisseur von SÁBADO – DASHOCHZEITSTAPE, ist ein Liebesdrama, in dem sich innerhalb einer Nachteine flüchtige sexuelle Bekanntschaft in eine tiefe und vertrauteBeziehung verwandelt. Weitere Auszeichnungen gingen an LA SUERTE ESTÁECHADA von Sebastián Borensztein, der den Prix Découverte de laCritique Française de Cinéma erhielt, und an MADEINUSA von ClaudiaLlosa, der die Jury des Coup de Coeur einen besonderen Preis fürhervorragende filmische Eigenschaften überreichte.


Zusätzliche Informationen unter http://cinelatino.free.fr/.



[Zurück]

  gefördert von:
klfslogo_sw_mit_schrift